UNIV. DOZ. DR. WERNER REITER F.E.B.U

VASEKTOMIE

Die Vasektomie stellt einen chirurgischen Eingriff zur Sterilisation des Mannes dar. Diese kleine, weitgehend schmerzlose und unblutige Operation ist eine sehr sichere Methode der Empfängnisverhütung. Die Vasektomie ist eine Privatleistung, die mit den Krankenkassen nicht verrechnet werden kann.

Die Erektionsfähigkeit des Penis wird durch den Eingriff in keinster Weise beeinflusst. Ebenso bleibt die Hormonproduktion in den Hoden vollständig erhalten. Da die weiterhin in den Hoden produzierten Spermien nach der Durchtrennung der Samenleiter nicht mehr abgeführt werden können, werden sie vom Körper resorbiert. Das Ejakulat enthält keine Spermien mehr, ist ansonsten aber bezüglich Volumen, Aussehen, Geruch und Geschmack weitestgehend unverändert.

Der Eingriff wird von mir ambulant in meiner Ordination und unter örtlicher Betäubung durchgeführt.

Zurück zur Übersicht der Leistungen.